ZeitBudget Tool - Zeiterfassung und Workload-Analyse


Was ist das ZeitBudget Tool?

Das Zeitbudget ist ein Online-Tool zur Zeiterfassung und Workload-Ermittlung, studienspezifischen Arbeits- und Lernbelastungen und zur Zeitorganisation.


[Erfassungsbogen eines Studenten]


Das Zeitbudget Tool wurde unter Berücksichtigung aktueller Aufgabenstellungen im Bereich der Analyse neuer Studiengangsformen entwickelt und erprobt. Hier wurden unter anderem die Studierbarkeit der BA-/BSc und MA-/MSc Studiengänge analysiert.

ZeitBudget hilft Ihnen bei der Lehrorganisation und dem Zeitmanagement unter Berücksichtigung der Fächerkultur und Neuen Technologien. Es stellt unter anderem die einzige Methode zur genauen Bestimmung der ECTS/Leistungspunkte dar.

ZeitBudget ermöglicht Ihnen die empirischen Analysen zu den folgenden (u.a.) Bereichen:

• Studierbarkeit (Workload, Zeitorganisation, Strategien und Studiengangsaufbau)
• Einflussfaktoren (Studienstruktur, Prüfungsarten, Fächer, soziale Faktoren u.v.m.)
• Veränderungsoptionen (Lehrorganisation, Lernverhalten, Lernkultur, Lerntechnologien)


ZeitBudget liefert Erkenntnisse für die Bearbeitung hinsichtlich folgender Aufgaben (u.a.):

• Entwicklung alternative Modelle der Lehrorganisation
• Konzepte für Workshops und Beratungsformen zu Zeitmanagement
• Entwicklung in Methode und Anwendung / Optimierung in der Lehre und dem Studium
• Genauere Abschätzung des studentischer Workload und genauere Berechnung der ECTS/Leistungspunkte
• Unterstützung bei der Revision von Curriculum-Modellen: Projekte und themenübergreifende Module



Welche Ziele können Sie durch den Einsatz dieser Zeitbudget-Software erreichen?

Zeitbudget ist ein Werkzeug, mit dem Sie die empirische Verteilung der zeitlichen Ressourcen eines Studiengangs und der Zeitinvestitionen der Studierenden erfassen und analysieren können

a. in Bezug auf Studierende können Sie erkennen,
• wie viel oder wie wenig Zeit die Studierenden für das Studium aufbringen
• ob das Selbststudium von den Studierenden angenommen wird
• in welchem zeitlichen Rhythmus die Studierenden das Selbststudium durchführen
• wie hoch die Unterschiede im zeitlichen Engagement unter den Studierenden sind
• ob das Engagement der Studierenden den dafür gewährten Leistungspunkten entspricht
• ob Ihre Annahmen über Erwerbstätigkeit und Urlaub der Studierenden zutreffen
• ob und wann Studierende im Studium Probleme haben

b. in Bezug auf die Planung der Lehre können Sie erkennen,
• welche Lehrveranstaltungen den Studierenden zu wenig oder zu viel Zeit abverlangen
• ob die Zeit, die die Studierenden der Vor- und Nachbereitung einzelner Veranstaltungen widmen, den angegebenen Leistungspunkten entsprechen
• ob es Faktoren/Komponenten im Studienangebot gibt, die zu Behinderungen geführt haben
• ob der Präsenzanteil im Studiengang angemessen genug kalkuliert wurde
• ob das quantitative Verhältnis von Präsenzanteil und Selbststudium der geplanten Relation nach ECTS entspricht



Was bietet das ZeitBudget Tool?

Das ZeitBudget Tool kann individuell auf Ihre Bedürfnisse angepasst werden. Hierzu gehört unter anderem die Definition individueller Typen in den Kategorien der Zeiterfassung:

• Angaben in der obersten Kategorie „Studium und Freizeit“
• Definition von Lehrveranstaltungstypen
• Definition von Arbeitsformen, Zweck Tätigkeit und Medialer Unterstützung


Darüber hinaus ermöglicht das ZeitBudget Tool die Angabe von Sonderzeiten, wie z.B. Jobben oder Freizeit. Auch in dieser Kategorie können Sie Ihren Studenten individuelle Auswahlmöglichkeiten anbieten.

Benutzer / Studentenverwaltung
ZeitBudget erlaubt Ihnen die komfortable Verwaltung und Administration Ihrer Benutzer bzw. Studenten. ZeitBudget bietet hierzu eine Übersicht über alle Studenten und deren Zeiterfassungsbögen. Sie haben hier die Möglichkeit die Zeiterfassungsbögen einzusehen und auch ggf. Daten zu ändern.


[Studentenübersicht im Admin-Bereich]



Automatisierte Erinnerungs-E-Mails
ZeitBudget versendet automatisierte Erinnerungsmails an Ihre Benutzer oder Studenten, sofern diese Ihre Erfasungbögen nicht rechtzeitig ausgefüllt haben. Die Erfassungsbögen können über den laufenden Tag und auch den Folgetag immer wieder erneut aufgerufen werden, bevor sie endgültig abgeschlossen werden. Nach welcher Zeit ZeitBudget Erinnerungen versenden soll, können Sie selbst definieren.


Auswertung
Das ZeitBudget-Tool ermöglicht Ihnen den differenzierte Export der Zeiterfassungen über Zeiträume, Studenten, Lehrveranstaltungen und allen untergeordneten Kategorien in der Zeiterfassung. Darüber hinaus kann der Export nach Zeiterfassungen, Studenten oder Sonderzeiten erfolgen.



Auswahl beim Datenexport im ZeitBudget-Tool


Ihr Corporate Identity
Ihr Account erhält die gewünschte Bezeichnung (Bsp. Firmenname, Institutsbezeichnung, etc) und Ihr Logo im oberen Bereich des ZeitBudget-Erfassungstools.


Unbegrenzte Erfassung
Die Zahl Ihrer Benutzer bzw. Studenten ist unbegrenzt, sowie auch die Anzahl der Zeiterfassungen, die unter Ihrem Account getätigt werden.



Der Datenadmin

Das Zeitbudget-Tool wurde um eine Datenadministrationssoftware erweitert, die es ermöglicht, die gewünschten Auswertungen automatisch zu berechnen.

Das Online-Zeitbudget-Tool selbst ermöglicht hingegen nur, die gesammelten Daten zu exportieren und diese dann in einem geeigneten Programm (wie z.B. SPSS) auszuwerten. Da dieser Aufwand für eine regelmäßige Auswertung sehr hoch sein kann, wurde hierfür ein entsprechendes Tool (ZeitBudget Datenadmin) entwickelt. Der ZeitBudget Datenadmin ist lauffähig unter Windows und Macintosh.

Der ZeitBudget Datenadmin erstellt drei Statistiken: Standardstatistik, Grobstatistik und Zeitlückenberechnung.

Die Standardstatistik berechnet folgende Werte über ausgewählte Statsitikbereiche und Studenten. Die Auswertung kann für jeden Studenten detailliert erzeugt werden oder auch mit kumulierten Werten.
Die Statsitikbereiche können hierbei individuell definiert werden. Siehen hierzu weiter unten.

- N (Anzahl der Einträge)
- SUM (Summe der aufgewendeten Zeit)
- Mean (Durchschnittswert der aufgewendeten Zeit)
- Mean/Day (Durchschnittswert der aufgewendeten Zeit pro Tag)

Die Grobstatistik umfaßt mehrere übergeordnete Berechnungen mit kumulierten Werten über die ausgewählten Probanden. So berechnet diese z.B. die Bereiche "Lernkonto", "Praktikum" und "Curriculare Sonderformen". Diese Bereiche werden dann unter "Aktivitäten gesamt" zusammengefasst, wobei diese mit und ohne Sonderzeiten berechnet werden.

Die Zeitlückenberechnung berechnet freie Zeiten zwischen Präsenzveranstaltungen, beginnend mit der ersten Präsenveranstaltung an einem Tag. Dies ist also die zeit, in der ein Student Freiräume hat, die wenig nutzbar sind. Diese werden in der Auswertung nach Länge angegeben. So können Sie sehen, wie viele Lücken ≤15min., ≤ 30 min. usw. entstanden sind.




    
[Grobstatistik/Übersicht]                                 [Statistik]





[Zeitlückenberechnung]


Zur Erstellung der Grobstatistik als auch der Standardstatistik werden im Vorfeld der Berechnung statistische Bereiche (Auswertungsbereiche) definiert. Diese Bereiche können sich über jede Ebene/Kategorie der Zeiterfassungseingabe erstrecken. Sie haben z.B. die Möglichkeit einen Bereich zu definieren, in dem nur Seminare mit oder ohne IT-Medienunterstützung ausgewertet werden.



[Definition von Statistikbereichen]

Einige Bereiche sind in der Auswertung fest vorgegeben. Diese Bereiche sind folgende:

Standardstatistik: Lernkontoberechnung:
Um die Min() und Max() Werte im Bereich "Lernkonto" zu berechnen, darf dieser Bereich nur Einträge aus der Ebene "Studium und Freizeit" beinhalten.

Standardstatistik: Extracurriculare Zeit:
Um den Bereich der extracurricularen zeit auszuwerten, muss dieser entsprechend benannt sein. Bitte definieren Sie hierzu den Statistikbereich "ExtracurriculareZeit" oder "Extracurriculare Zeit".

Zeitlückenberechnung:
Hierzu muss für die Berechnung der Zeitlücken der Bereich "Präsenz" und der Bereich "Private Zeit" definiert sein.

Grobstatistik:
Für die Berechnung der Grobstatistik müssen die Bereiche "Lernkonto", "Praktikum" und "Curriculare Sonderformen" definiert werden.

Für die Auswertung der Sonderzeiten, sowie Urlaub und Krankheit müssen die Bereiche "Urlaub" und "Krankheit" mit Einträgen aus der Kategorie "Studium und Freizeit" definiert werden.



Werteberechnung Grobstatistik

Anzahl der Pbn
Anzahl der Einträge ges. (ohne SZ)
davon Studienbezogen (ohne SZ und Extracurricular)
Anteil an Gesamtzahl %
Mittl. Anz. der Einträge pro Probant

Aktivitäten ohne SZ
Anz. Aktivitäten ohne SZ (Std.)
Aktivitäten pro Pbn ohne SZ (Std.)
Aktivitäten/Pbn/Tag ohne SZ (Std.)

Aktivitäten mit SZ
Anz. Aktivitäten mit SZ (Std.)
Aktivitäten pro Pbn mit SZ (Std.)
Aktivitäten/Pbn/Tag mit SZ (Std.)

mittl. Eintragslänge (Std.)

Anzahl der SZ Tage Gesamt
davon SZ Tage Urlaub
davon SZ Tage Krankheit

Anz. Pbn, die SZ Einträge gemacht haben
mittl. Anz. SZ-Tage über Probanden, die SZ Einträge gemacht haben
mittl. Anz. SZ-Tage über alle Probanden

Lernkonto ohne SZ
Stunden gesamt
Stunden pro Pbn
Tageslänge Std/Pbn/Tag

Lernkonto mit SZ
Stunden gesamt
Stunden pro Pbn
Tageslänge Std/Pbn/Tag

Extracurriculare Zeit
Stunden gesamt
Stunden pro Pbn
Tageslänge Std/Pbn/Tag

Präsenzstudium
Stunden gesamt
Anteil an Gesamtstudienzeit %
Stunden pro Pbn
Tageslänge Std/Pbn/Tag

Selbststudium
Stunden gesamt
Anteil an Gesamtstudienzeit %
Stunden pro Pbn
Tageslänge Std/Pbn/Tag

Mediennutzung
Stunden gesamt
Stunden pro Pbn
Min./Pbn/Tag

Jobben
Stunden gesamt
Anteil an extracurricularer Zeit %
Stunden pro Pbn
Tageslänge Std/Pbn/Tag

Näheres können Sie auch dem Handbuch entnehmen, welches Sie hier herunterladen können.

Der ZeitBudget Datenadmin ist als zusätzliches Tool optional erhätlich.




© Stephan Schulmeister Softwareentwicklung 2010